Sonntag, 10. Mai 2015

Für meine Mami

Hallo ihr Lieben!

Dieser Post ist heute nur für meine Mami! 
Denn sie ist die beste, schönste und tollste Mami der Welt!

Liebe Mami!

Ohne viele Worte! 
Einfach nur: Ich liebe dich überalles! 
Danke für deine Wärme, Ausdauer, dein Verständnis und deine Liebe...schon so viele Jahre! Ich bin so glücklich eine tolle Mama wie dich zu haben!


Ich sende dir viele dicke, fette, monstergroße Knutscher und die herzlichsten Umarmungen in den Urlaub! Ich denke ganz ganz fest an dich! Dein Töchterchen

Bis denndenn
Miss JennyPenny

Samstag, 9. Mai 2015

Youtuber-Treffen

Hallo ihr Lieben!

Ich war mit der Kleinen Feder auf den Videodays 2015 und es war ein knaller Erlebnis!

Kommt man eigentlich mit fast 40 auch mal raus aus dem Kind sein? Ich hatte mit Kleine Feder so viel Spaß und ich glaube, obwohl ich mich ja lange Zeit gegen den YouTube-Hype gewährt habe, werde ich gerade richtig zum Youtubefan...hahaha.  
Aber erstmal von Anfang!

Vor einer Woche sind wir um kurz nach 9.00 Uhr nach einer Stunde Fahrt endlich an der Arena angekommen. Naja, also 1 Km vor dem Eingang der Arena, denn die Schlange war so so so so so so so so so so..... lang!




Ich glaube so gegen 10.30 Uhr waren wir dann endlich in der Nähe des Eingangs und als wir endlich durch den Eingang durch waren, mussten wir uns auch gleich schon wieder anstellen um wenigstens ein Autogramm von den acht Youtubeständen zu bekommen.



Da musste man sich schon schwer entscheiden von wem man ein Autogramm haben möchte, denn man durfte sich nur zwei Stände aussuchen. Harte Entscheidung für Kleine Feder! (Letztendlich haben wir aber auch nur einen Stand geschafft, denn als wir beim ersten Stand durch waren, war ich auch durch und hatte keine Lust mich gleich beim nächsten Stand anzustellen.)

Ich kannte ja ehrlich gesagt gar keine "Stars" aus der Youtubewelt und wenn Kleine Feder nicht immer wieder wie ein kreischendes Mädchen, die es da um mich rum übringes auch zu genüge gab - ja, die haben sogar geweint! - schrie:"Da ist Taddl! OMG, da ist Taddl und Ardy und und und...!", dann wüsste ich bis heute nicht wie die aussehen. Aber nach einer sehr langen Zeit in der endlosen Schlange, wartend auf ein Autogramm wurde ich dann von Kleine Feder und vielen kleinen süßen Mädchen aufgeklärt, ach und aufgeregten Teenagerjungen natürlich auch. Die standen ganz hibbelig hinter mir und haben mir den Nacken vollgesabbelt und mir ihr Handy an den Kopp gehauen, so aufgeregt waren die. Und endlich nach einer Stunden Wartezeit am Autogrammstand angekommen, haben die sich auch noch vorgedrängelt. Ja, die JUNGS!!!!! 

Dann war der erste anstrengende Teil vorbei und wir haben uns noch etwas umgeschaut, endlich was gegessen und getrunken und geschaut, ob wir noch in den Massen irgendeinen Youtuber finden, der da noch so rumläuft und Autogramme verteilt. Leider waren die Haufen um die Stars so groß, dass wir einfach nicht rangekommen sind, aber das hat mehr die Kleine Feder frustriert als mich. Ich habe mich die ganze Zeit versucht vor schwingenden Handys und ohrenzerplatzendem Geschreie zu retten. Irgendwann habe ich dann auch endlich einen Kaffee gefunden (das teuerste am Tag: 3,50 Euro, so what?) und war dann gewappnet für den Heimweg, der ja auch wieder eine Stunde dauerte. 



Am nächsten Tag konnte ich wenigstens vorher noch einige haushaltsähnliche Dinge erledigen, bevor wir uns erneut auf den Weg zur Arena machten. Selbes Spektakel wie am Vortag! Eine endlose Schlange. Diesmal ging es aber zum Glück viel schneller. Natürlich waren wir eher die Letzten und standen somit auch am Ende des Pulks. Das war aber von mir so geplant, denn in die Massen wollte ich mich mit Kleine Feder nicht begeben. Das war der fast 40jährigen Mama dann doch zu viel. Natürlich hat Kleine Feder protestiert. Er hätte sich bis nach vorne gekämpft, glaubt mir. Ich musste ihn ein paar Mal zurückpfeifen, sonst wäre er im Nirwana verschwunden. Natürlich war es deshalb auch sehr frustrierend für den Kleinen, denn hinten hat man natürlich nichts gesehen. Klein sein ist ein "Arschloch"! Und vor der Leinwand hingen komische Geräte und Metallbalken so dass man auch dort nur einen Teil gesehen hat.




Notiz für mich: Bei den Veranstaltern beschweren, dass sie doch einen Bereich für die Kleinen (next generation und so) einplanen sollen! Denn nicht nur Kleine Feder war sehr traurig, auch andere Kinder waren sehr traurig und haben sogar fürchterlich geweint ...schniffschniff! Notiz an euch: Veranstalter hat sich natürlich noch nicht gemeldet! ;o)

Aber wir haben uns den Spaß nicht nehmen lassen und haben immer mal wieder ein anderes Plätzchen gesucht um besser sehen zu können. Haben getanzt, mitgesungen und fleißig Autogramme gejagt. Ja, denn an diesem zweiten Tag sind wir vielen coolen und netten Youtubern über den Weg gelaufen. Z.B. Eiterbeule oder war es Eiterbeutel... ach egal, er war so nett und hat sich sogar mit Kleine Feder ablichten lassen! Aus rechtlichen Gründen weiß ich nicht, ob man das hier zeigen darf, deshalb lasse ich das lieber. (Das mit dem Bloggen wird doch immer blöder!) Es war auf jeden Fall sehr aufregend und spannend und es hat mich zum Zerbersten glücklich gemacht, wie sehr sich Kleine Feder gefreut hat! Er war so aufgeregt und seelig! Ach.....



Zum Abschluß gab es noch ein Poster und ein T-Shirt und ne fette Currywurst und nach ganzen 6 Stunden Youtuberbeschallung sind wir dann völlig k.o. nach Hause gefahren (immer noch eine Stunde Fahrt - menno).

Und seit dem darf ich mir sämtliche Youtubermusik anhören (die mir immer besser gefällt), bekomme Frisurwünsche vorgeschlagen (die mir niemals ein "ja" entlocken werden) und muss auf jeden Fall fürs nächste Jahr Vip-Tickets vorbestellen!

Wer kommt mit?

Bis denndenn
Miss JennyPenny

Samstag, 18. April 2015

17

Hallo ihr Lieben!

Heute hat meine Große Feder Geburtstag! 
17 !!!



Vor 17 Jahren kam dieses kleine Miniwesen in mein Leben! Mit seinen 46 cm und 2440 g habe ich mich Hals über Kopf in ihn verliebt.

Seit er in mein Leben getreten ist, ist ...

  • meine Liebe größer
  • meine Zukunftsgedanken weiter
  • meine Nerven schwächer
  • meine lernfähigkeit bereiter und
  • meine Geduld größer

Ich bin so unbeschreiblich Dankbar für dieses wunderbare Menschenkind und bin so verdammt stolz wie er seinen Weg geht ohne sich beeinflussen zu lassen. Er ist ein toller Mensch mit einer starken Persönlichkeit. 

"Große Feder, ich  liebe dich bis zum Himmel, weiter bis zum Mond, 3x mal um den Mond herum  und den ganzen Weg wieder zurück! Ich danke dir, dass du mein Leben mit so viel Humor und Leichtigkeit bereicherst!" Deine Mama

So und nun suhle ich mich noch in den schönen Gedanken, wie er vor 17 Jahren auf die Welt geschlüpft ist und ich es einfach nicht fassen konnte, dass dieses Miniwesen nun für immer zu mir gehört! Ach....

Bis denndenn
Miss JennyPenny

Samstag, 4. April 2015

Unser Neuer

Hallo ihr Lieben!

Endlich haben wir uns "einigen" können und haben fürs Wohnzimmer einen neuen Teppich gekauft. Bei uns dauert es ja immer ewig, bis wir etwas finden was uns beiden gefällt. Der Häuptling und ich haben einfach einen so unverschämt unterschiedlichen Geschmack, das geht auf keine Kuhhaut. Beim ersten Einrichten unserer Wohnungen kam es fast schon immer zu einer Scheidung, so schlimm ist das mit uns. 

Aber diesmal hat der Häuptling mal ein wenig zurück gesteckt und gesagt, dass ich auch mal etwas kaufen kann was mir gefällt. Wie nett von ihm oder? *grins* Und sein erster Kommentar zu meinem wunderschönen Teppich war: "Der sieht aus wie eine Pferdedecke!". Hahaha... den Kommentar fande ich echt lustig. Tja, dann leben wir jetzt mit einer Pferdedecke auf dem Boden, da freut sich wenigstens die kleine Minifeder! ;o)

Ich bin gespannt wie ihr meinen Neuen findet, ich zumindest liebe ihn!



Übrigens ist der größte Wunsch vom Häuptling unser Hochzeitsbäumchen (17 Jahre ist er alt) da hinten in der Ecke einfach wegzuschmeißen, weil er ihn so häßlich findet. 
Pah... die Schönheit kommt doch von innen!

Ich finde der Teppich bringt so viel schöne warme Farbe ins Spiel! Wir haben ja sehr viel weiß im Wohnzimmer und da fehlte es einfach an einem schönen Farbklecks.




Ich liebe mein Wohnzimmer! Es ist so schön hell und frisch und sehr gemütlich! Neben der Küche der Haupttreffpunkt der Familie! 

In welchen Raum in deinem Heim fühlst du dich am Wohlsten?

Bis denndenn
Miss JennyPenny

Mittwoch, 1. April 2015

Kinderlehrstunde

Hallo ihr Lieben!

Wir sind von Anfang an damit beschäftigt unseren Kindern etwas beizubringen. Es fängt mit dem Stillen / Flasche geben, mit finden des Schlafrythmus, greifen üben, Laufen lernen an und geht mit Ordnung halten, Körperpflege etc. weiter. Aber auch wir lernen viel von den Kindern, ohne uns dessen vielleicht bewusst zu sein. 

 
Hier die von mir 10 schönsten Dinge, die ich von meinen Kindern gelernt habe:

  1. unermessliche LIEBE (das würde jetzt auch schon reichen, denn dieser Punkt füllt ja eigentlich 10 Punkte aus)
  2. absolute Kreativität (wenn man sie nicht vorher hatte, dann spätestens mit den Kindern)
  3. Entdeckerfreude
  4. Ausdauer / Geduld
  5. unerklärliche Lachanfälle über Kleinigkeiten - unbezahlbar
  6. unermessliche Leichtigkeit und Freude, wenn eine brennzliche Situation gut ausgegangen ist
  7. tiefste Sehnsucht
  8. sich zu nehmen wie man ist, für seine Kinder ist man immer toll
  9. seine Zeit für sich voll auszukosten, denn sie wird sehr kostbar
  10. weinen vor Glück
  11. Chaos zu ignorieren - ich weiß, ist schon Nr. 11, aber musste jetzt auch noch rein, weil finde ich voll wichtig
Ich finde das sind sehr viele schöne Dinge (ich könnte natürlich noch weiter ausholen...), die mir meine Kinder beigebracht haben. Viele Dinge hat man vielleicht auch schon vorher gekonnt, aber mit Kinder ist das noch mal eine ganz andere Sichtweise, einfach eine andere schöne Art und Weise. Unbefangener - freier.

Was hast du alles von deinen Kindern gelernt!

Bis denndenn
Miss JennyPenny

Sonntag, 29. März 2015

Liebster Blog Award 2015

Hallo ihr Lieben!

Vor einer schon ganz langen Zeit wurde ich von meiner lieben Sarit zum  
"Liebster Blog"-Award nominiert!


Auf diesem Weg möchte ich dir, liebe Sarit, noch mal ganz ganz doll danken! 
Es ist immer so schnuckig wie du an mich denkst! *Schmatz* 
Und nun komme ich auch endlich mal dazu, die von dir gestellten Fragen zu beantworten!

Los geht es...

1. Erinnerst du dich noch an den ersten Menschen, in den du verliebt warst?
Oh ja, es war schon in der ersten Klasse und ich fand Fabi so unglaublich toll! Leider hat es immer nur für eine sehr gute Freundschaft gereicht, obwohl ich diesem Kerl so unendlich viele Liebesbriefe geschrieben habe. Tzee...


2. Welche Musik löst bei dir Bauchkribbeln aus?
Eigentlich ist die Musikrichtung egal. Ich stehe einfach auf eine bestimmte Art von Stimme. Wenn ein Sänger oder eine Sängerin so eine rauchige Countrystimme hat, dann bekomme ich am ganzen Körper Gänsehaut!


3. Welches Essen servierst du Gästen am liebsten?
Chilli! Es ist unkompliziert und ich bekomme haufenweise Komplimente. Und man kann schnell so viel machen, es reicht immer für alle!

4. Welche Eigenschaft magst du an dir selbst am liebsten?
Ach, das finde ich immer so schwer! Aber ich denke ich bin ein sehr lieber und gutmütiger Mensch.

5. Welches ist dein liebstes Kleidungsstück?
Meine Jeans! Ich habe immer eine Jeans, die besonders gut sitzt und die ziehe ich dann einfach am liebsten an.


6. Gibt es einen Duft, der dich in Erinnerungen schwelgen lässt?
Oh ja, das Parfüm Kenzo bei meinem Mann. Ich habe immer ein T-Shirt von ihm bei mir gehabt, wenn er zum Dienst musste, damit ich seinen Geruch immer bei mir hab.

7. Was siehst du, wenn du nach rechts schaust?
Meine Prinzessin kuschelnd mit Papa auf der Couch.

8. Was lockt dich am ehesten aus dem gemütlichen und warmen, kuscheligen Bett?
Was sollte ich auch anderes antworten: KAFFEEEEEE... natürlich! ;o)

9. Was ist deine beste Medizin gegen schlechte Laune?
Laute Musik und dazu tanzen! Oder eine dicke fette Umarmung von eines meiner Kinder und der Satz dazu: "Du bist die beste Mama der Welt" - unbezahlbar!

10. Wenn du dich selbst vor 10-20 Jahren treffen könntest, was würdest du dir selbst raten?
Versuche so gut wie es geht entspannt zu bleiben... es wird noch viel schlimmer....hahaha

11. Was wolltest du deiner besten Freundin/deinem besten Freund schon immer sagen?
Danke, dass es dich gibt! (Habe ich schon oft gesagt, aber kann man auch nicht oft genug sagen!)

Ich muss jetzt 9 unbekannte Blogs nomieren, aber das fällt schwer, denn die meisten sind ja doch schon sehr bekannt. Aber trotzdem nominiere ich folgende Bloglieblinge:

Frauke von Ekulele
Ori von kugelfisch
Rebecca von Verlockendes
Claudi von Was Für Mich
Sonja von wert-voll
Sonja von feel good

Und hier kommen meine 11 Fragen:

1. Welcher war dein schrecklichster Urlaub?
2. Welches ist dein Lieblingsgeschäft?
3. Wovon bist du am meisten überzeugt?
4. Wer bringt dich am ehesten zum Lachen?
5. Wo wärst du im Moment am liebsten?
6. Wie wirst du Anspannung am besten los?
7. Wer war der schönste Mensch, den du in deinem Leben getroffen hast? (Kinder bitte ausgeschlossen, das wäre ja zu einfach)
8. Welches ist der beste Preis, den du je gewonnen hast?
9. Mit was verschwendest du die meiste Zeit am Tag?
10. Wovon hast du am wenigsten Ahnung?
11. Wer ist die erstaunlichste Frau, die du kennst?

So, ich würde mich sehr freuen, wenn ihr die Fragen beantworten würdet. Sagt mir bitte bescheid, damit ich eure Antworten auch nicht verpasse! 
Ich freu mich auf eure Antworten!!!
Bis denndenn
Miss JennyPenny

Samstag, 21. März 2015

Essig, Zitrone & Co

Hallo ihr Lieben!

Nicht nur das Wasser in Berlin ist sehr kalkhaltig, auch die Backöfen sind hier immer total dreckig. Keine Ahnung woran das liegt, aber ich habe mir ein paar natural Tips aus dem Internet zusammen gesucht und diese dann gleich mal ausprobiert. Nicht, dass mein Besuch denkt ich kann mit meiner Großfamilie keinen vernünfitgen Haushalt führen, denn noch weigere ich mich mit der Masse zu gehen und eine Reinigungsdame mit meinem Schmutz zu besuhlen. Natural Tips, da ich mit meiner Großfamilie auch keine Chance habe viel Geld für teure Reinigungsprodukte auszugeben. Da müssen dann die guten alten Hausmittel her. Aber hey was soll ich sagen: die wirken WUNDER! 

Hier mal ein paar Eindrücke...

Spüle
Zunächst habe ich in der Küche angefangen. Ich habe mir eine halbe Zitrone geschnappt und damit ordentlich die Spüle eingerieben. Ich war natürlich so schlau und habe für euch ein Vorher-Bild gemacht...ach nee Stop... ich war ja gar nicht so schlau. Naja, ihr müsst mir einfach glauben, dass es wirklich schlimm aussah um meine Spüle rum. Dicke fette Kalkränder und Kalkflecken.


Am Wasserhahn könnt ihr noch einen kleinen Rand sehen, den ich beim besten Willen nicht mehr wegbekommen habe. Vielleicht helfen weitere Bearbeitungen mit der Zitrone. Nachdem ich die Zitrone 10 Minuten einwirken lassen habe, habe ich mir einen Schwamm genommen, den ordentlich in Essig getränkt und dann ging es der Spüle an den Kragen. Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen. Fast wie neu! 

Backofen
Dann ging es dem dreckigen Backofen an den Kragen. Dafür habe ich eine Mischung aus folgenden Zutaten in meiner Hexenküche angerüht:

- eine Tüte Backpulver
- ein Schuß Essig
- den Saft einer halben Zitrone

Damit schmiert ihr den Ofen ein und lasst es mehrere Stunden einwirken. Ich habe es gleich mal über Nacht einwirken lassen, da mein Ofen ähm ja sehr einwirkungsbedürftig war. Am nächsten Tag habe ich dann erstmal alle Flecken mit einem Cerankochfeldkratzer entfernt und dann alles ordentlich mit einem feuchten Lappen ausgewischt. Der Ofen hat schon einige Jahre auf dem Puckel. Ich könnte ihn natürlich auch mit einem Neuen ersetzen, aber irgendwie ist er mir ans Herz gewachsen und noch funktioniert er ja auch. Also ich wollte sagen, er ist keine 20 mehr und das Alter hinterlässt natürlich Spuren, die man nicht mehr kaschieren kann, aber hey auch hier war das Resultat fantastisch! Damit hier keine denkt ich bin eine Dreckliese, gibt es kein Foto, das glaubt mir ja sonst keiner! ;o)

Duschkabine
Danach habe ich mich noch ein bisschen im Duschbad ausgetobt. Denn in unserer Dusche ist es ganz grausam durch dieses kalkhaltige Wasser. Dann ist da auch noch so ein Kupferzeugs im Wasser, was die Fugen immer so schön orangekackbraun macht. Herrlich sag ich euch! Und zu allem Überfluß haben wir direkt auch noch ein Fenster an der Dusche. Einige werden denken:"Hä, ist doch toll!". Nein ist es nicht, denn das Fenster ist aus Holz und ist schon seit unserem Einzug kaputt. Es hat ein Riss im Rahmen. Dort sammelt sich alle 2 Tage fieser eckliger Schimmel. Wir haben es schon von der Hausverwaltung machen lassen, zig mal selber bearbeitet, aber der Riss ist im Holz und geht immer wieder auf. Egal ob wir jedes Mal gut durchlüften oder das Wasser abwischen. Also musste Duschkabine und Duschfenster auch unter der Einwirkung von einem Zitronen-Essig-Mix leiden. 


Ihr werdet vielleicht nicht so einen großen Unterschied sehen, aber für mich war er phenomenal. Der ganze orangekackbraune Kalk war fast weg. Leider muss ich sagen, dass man aus alt und hässlich nicht neu und schön machen kann.

Ich werde weiter bei meinen natural Mixes bleiben, denn es ist ja auch gut für die Gesundheit und so...!

Kennt ihr diese Probleme? Und habt ihr noch andere Tips für mich?

Bis denndenn
Miss JennyPenny

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...