Sonntag, 8. Februar 2015

Wochenrückblick #6

Hallo ihr Lieben!

Meine Woche war diesmal wunderbar, arbeitstechnisch kurz und traumhaft!

Gesehen: Gone Girl - sehr guter Film, kann ich nur empfehlen!, Predestination - Ähm ja, verwirrend, langweilig, anstrengend usw., Kiss kiss bang bang - lustig, verwirrend und irgendwie echt gut.

Gehört: Viel Musik und noch mehr Liebesgesäusel...schwärm

Getan: Am Montag war ich spontan mit der weltbesten Freundin auf ein Weinchen verabredet. Es war so ein toller Abend. Erst hat sie mich mit dem Auto abgeholt, dann haben wir bei ihr viel geschnattert, guten Wein getrunken und Chips gefuttert und später hat mich dann ihre tolle Tochter wieder nach Hause gefahren. Was für ein Luxusabend, den ich wirklich mal wieder nötig hatte. Gute Freunde sind so wertvoll!!!!!
Donnerstag und Freitag hatte ich frei! Ach war das schön! Ich bin am Donnerstag mit meinem Häuptling in das Outletcenter Berlin gefahren. Wir haben ein bisschen geshoppt und einfach die Zweisamkeit genossen!

Meine Shoppingausbeute
Als wir nach Hause kamen, haben die beiden kleinen Kinder beschlossen bei Oma und Opa zu schlafen und das große Kind war mal wieder für eine Party verabredet. Sollte das etwa heißen, dass wir einen Abend für uns haben? Oh Gott, wie konnten es gar nicht glauben - sturmfreie BUDE!!!!! Und das Beste war der Morgen! Ausschlafen, Ruhe - so richtig unheimliche Totenstille! War mir schon komisch und hatte mich schon ein bisschen nach Kindergeschrei gesehnt. Dann kam eine plötzliche Eingebung...ach wir haben ja Hochzeitstag!!!! Ja, 17 Jahre halten es der Häuptling und ich schon miteinander aus! Leider habe ich es dieses Jahr total vergessen. Mein Häuptling hat es nicht vergessen und zauberte plötzlich dieses schöne Geschenk hinter seinem Rücken hervor!


Ach habe ich mich geschämt und gleichzeitig auch so gefreut und war im 7. Himmel. Es war einfach alles perfekt an diesem Tag!
Am Samstag waren wir auf der Burger & HipHop Veranstaltung im Anbauhaus Berlin am Moritzplatz. Es war richtig cool. Leider war es so voll, dass man 30 Minuten für einen Burger anstehen musste und da ich schon bevor wir losgefahren sind so einen Monsterhunger hatte, gibt es auch kein Foto von dem leckeren Burger. Den habe ich nämlich innerhalb von Sekunden verschlungen/gefressen/verputzt.


Danach gab es noch ein dickes fettes leckeres Eis und wir sind happy wieder nach Hause gefahren. Schönes Event, aber im Sommer bestimmt noch viel cooler, da es saukalt war. Heute haben wir einfach mal nur gechillt, ein gemütliches Familienessen gehabt und Kopfstand geübt. 

Toll oder?
Gegessen: Alle türkischen Suppen, die ich so liebe! Wieder verköstigt worden von den Schwiegereltern! Hühnerkraftsuppe, Spinatsuppe mit Knofijoghurt und Hackbällchensuppe.

Getrunken: Kaffee, Tee und ein bisschen Wein.

Gefreut: Über das wunderschöne Geschenk von meinem Häuptling.

Vorfreude auf: Nächste Woche ist noch nichts geplant. Demzufolge gibt es nichts auf was ich mich besonders freue. Darf auch mal sein! ;o) Dafür war die letzte Woche ja grandios toll!

Habt ihr etwas über das ihr euch schon freut? Erzählt mir davon!

Bis denndenn
Miss JennyPenny

Samstag, 7. Februar 2015

Organized Miss JennyPenny #3

Hallo ihr Lieben!

Heute widme ich mich mal einem ganz schrecklichen Thema - WÄSCHE einer fünfköpfigen Familie! Ja, es ist wirklich schrecklich was sich im Laufe des Tages und im Laufe von Tagen so an Wäsche ansammelt. Aber heute verrate ich euch wie ich verhindere, dass sich die Wäscheberge nicht ins unverschämte vermehren!

Ich gebe zu, dass Bügeln überhaupt nicht mein Ding ist und ich Hemden/Blusen oder sonstige bügelwichtigen Sachen nur bügel, wenn sie benötigt werden. Pullover oder T-Shirts können, wenn sie gleich (!) nach Trockung von der Leine genommen werden oder gleich aus dem Trockner (mit gleich meinte ich sobald das Programm beendet ist und nicht erst einen Tag später) genommen werden, gut gefaltet auch mal ohne Bügelei angezogen werden. 

Wir haben in jedem Bad, in den Kinderzimmern und im Schlafzimmer einen Wäschekorb zu stehen. Und so wandere ich mit mit einem großen Wäschekorb von Zimmer zu Zimmer und ordne nach Farbe und Material. Der höchste Berg gewinnt und wird gewaschen. Handtücher werden bei mir 1x die Woche extra gewaschen. Bettwäsche wird 1x die Woche gewechselt und nach dem Waschen gleich wieder aufgezogen. Es sei denn, man möchte ein anderes Muster/Farbe/Material. Aber ganz wichtig gleich waschen und dann wieder aufziehen oder in den Schrank damit! Wollsachen wasche ich wenn ich sie benötige oder sammel bis ich eine Maschine voll bekomme. Wenn ich eine Maschine geleert habe, lege ich gleich die nächste Wäsche hinein. Auch wenn ich nicht gleich dazu komme, weil außer Haus oder eines von den drei Kindern hat wieder etwas ganz wichtiges mit mir vor, dann habe ich die Wäsche zumindest schon mal in der Trommel und kann sie bei nächstbester Gelegenheit schnell ankurbeln. Dadurch schaffe ich auch locker zwei Maschinen am Tag was wirklich wichtig ist bei einer fünfköpfigen Familie. Drei wären perfekt, aber eine viel zu wenig. Daher sind zwei Maschinen schon toll so im Alltag!

Ich habe es zwar noch nie geschafft jemals den Boden eines Wäschekorbs zu sehen, (nee stimmt nicht, wenn ich den einen Wäschekorbinhalt in den anderen Wäschkorb schmeiße, dann habe ich den Boden schon mal gesehen, kommt aber eher selten vor) aber ich bekomme so wenigsten die Wäschekörbe immer zu und es sieht ordentlich aus! 

Ich habe auch selten Klamotten, die einer besonderen Pflege bedürfen. Wir sind da eher die bequeme 100% Baumwollfamilie, aber es gibt natürlich auch in meinem Schrank Teile, die einer bestimmten Pflege bedürfen. Da ich aber wegen wie gesagt Baumwollfamilie und so, nicht viel Ahnung von der richtigen Wäschepflege habe, bin über eine sehr gute Seite im Internet gestoßen. Auf Waschesymbole.net erfahrt ihr alles über Wäschesymbole und tolle Tipps zum Thema Waschen. Und damit ihr nicht wie ich immer mit einem Fragezeichen über dem Kopf vor eurem Wäschekorb steht, könnt ihr euch auch hier das kostenlose PDF zum Thema Wäschesymbole herunterladen, es ausdrucken und vielleicht in der Nähe der Waschmaschine aufbewahren.

So und jetzt zum Schluß gibt es noch den ultimativen Tipp von mir! Am Besten ist es aber, wenn ihr einen Häuptling habt, der gerade krankheitsbedingt zu Hause ist und jeden Tag fleißig die Wäsche macht! Ha... genial oder!?!

Bis denndenn
Miss JennyPenny





Sonntag, 1. Februar 2015

Wochenrückblick 2015 #5

Hallo ihr Lieben!

Schon wieder eine Woche rum? 
Ich sach jetzt mal einfach nichts... . 
Schaut einfach was ich die Woche so gemacht habe!

Gesehen: Ein riskanter Plan. Ein ganz guter Abendcouchfilm.

Gehört: Viel Minifedergeheule (boah, wann geht diese Trotzphase endlich vorbei?) und immer noch die Playlist von Große Feder.

Getan: Am Montag habe ich sehnsüchtig gewartet, dass Große Feder ohne feste Spange vom Kieferorthopäden kommt. Was für ein schöner Anblick!
Am Dienstag waren Kleine Feder und ich wie immer beim Fußball und am Mittwoch war ich wie immer beim Yoga. Endlich wieder auf die Matte!!!!
Am Donnerstag hab ich die Kleine Feder zur Schuldisco gebracht und war dann das erste Mal bei einer Fußpflege. Was für eine doofe Tusse. Also da gehe ich definitiv nicht mehr hin. Ansonsten war es ok, aber ich glaube es wird nicht zu meiner neuen Leidenschaft. Das kann ich bei den Preisen dann doch irgendwie auch alleine. Muss halt nur ein bisschen an der Motivation arbeiten!
Am Freitag gab es die Zeugnisse. Stolze und zufriedene Mama ich bin! Brave Kinder ich habe! Abends war ich noch auf einer Art Tupperparty, aber für Ätherische Öle. Ganz ehrlich, mir war ab Mitte der Veranstaltung total übel von den ganzen Gerüchen und von der Preisliste. Bin dann schon vor Ende gegangen und fix und foxy in mein Bett gefallen. Eigentlich wollte ich ja noch etwas feiern, aber die Öle haben mir mein Gehirn vernebelt und ich wollte einfach nur noch schlafen! Lag vielleicht am Lavendelölschnüffeln und Oreganoölkosten?
Am Samstag waren wir nach langer langer Zeit endlich mal wieder bei Ikea. Ach schön wars! Und ein bisschen habe ich auch zugeschlagen.

Auf unserem Rückweg von Ikea. Ich liebe diesen Weg.

Heute habe ich einfach mal nur rumgegammelt. Endlich mal wieder einen Kuchen gebacken und unser Tipi schön gemacht. Muss ja auch mal sein! Und dann habe ich den schönen Sonnenuntergang genossen.

Frühlingsboten auch bei uns!

Neue Esstischregeln!



Gegessen: Kartoffelsuppe, selbstgemachte Pizza, Ofenkartoffeln mit Dip, gesunde Frühstücksbrote und viel Salat.



Getrunken: Viel Tee, wieder mehr Kaffee und viel viel Selter.

Gefreut: Über die schönen geraden Zähne von Große Feder, über die guten Zeugnisse,  über die wunderschöne schon ein bisschen wärmende Sonne heute. Und dann habe ich beim Aufräumen zwei Kinokarten plus Getränk und Popcorn gefunden!!!! Was für ein Schatz!

Vorfreude auf: Zwei freie Tage in der kommenden Woche. Ein Tag davon ist für meinen schnucki Häuptling reserviert. Darauf freue ich mich schon ganz besonders!

Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart!

Bis denndenn
Miss JennyPenny

Sonntag, 25. Januar 2015

Wochenrückblick 2015 #4

Hallo ihr Lieben!

Hatte ich mir so fest vorgenommen mal wieder etwas anderes zu posten und es hat schon wieder nicht geklappt. Ich lasse mich da jetzt auch nicht stressen, aber schön wäre es ja doch schon irgendwie. Da ich zur Zeit aber auch in einem sehr tiefentiefsterentiefen Kreativloch stecke, total dauerübermüdet bin und todesantriebslos, kommt da so wie so nur olle Staubwolken aus meinem hohlen Hirn. Also bleiben wir bei dem Altbewerten und ich erzähle euch einfach was ich die Woche so getan und erlebt habe.

Gesehen: Mortdecai-Der Teilzeitgauner - Zum Glück hat Jonny Depp echt mal wieder brilliert in dieser Rolle, ansonsten war der Film echt gähn. Kann man gucken, muss man aber nicht.

Gehört: Immer noch stehe ich voll auf die Playlist von Große Feder. Diese höre ich immer noch hoch und runter und entspanne so unendlich gut dabei!

Getan: Wir waren beim Fußball, hatten viel Kinderbesuch und musste ständig meine Kinder irgendwo einsammeln.
Der Häuptling und ich hatten einen Tag kleinkindfrei und haben uns entschlossen endlich mal wieder zusammen ins Kino zu gehen. Der Film war jetzt nicht so der Brüller, aber die Fotobox nach dem Kino umso mehr. Wir hatten jede Menge Spaß und haben uns kringelig gelacht, da der Häuptling auf jedem Foto ein Matschauge hatte. Das sah so uggly aus...haben wir gelacht. Zum Schluß haben wir endlich gerafft, dass es an der Mütze lag, die viel zu tief ins Gesicht hing. Also Mütze nach oben geschoben und endlich hatten wir ein halbwegs nettes Bild.


Ich dachten schon, dass der Automat jetzt bestimmt 50 Euro für die ganzen Bilder haben möchte. Neee.... suprise...die waren umsonst! Yeah!!! Noch mehr Spaß!!!
Dann hatte ich nach langer Zeit mal wieder die Kamera in der Hand und habe ein paar Bilder von Kleine Feder und der Kleinen Minifeder mit ihrer neuen Lieblingsfellweste gemacht! Ach...so verliebt bin in meine Kinder!


Kaugummimonster!


Dann habe ich meine tollste Mami besucht und gleich noch meine Schwesterli geknuddelt, die war nämlich auch da! Da habe ich dann den halben Schokibestand meiner Mama verputzt, aber zu meiner Verteidigung... es tat so gut! :o)
Und heute haben wir noch die Schwiegereltern besucht. Dort wurden wir wieder vollgestopft mit vielen Leckereien und das war noch nicht mal so geplant! Herrlich!!!
Und morgen geht schon wieder einen neue Woche los! Wo bleibt nur die Zeit?

Gegessen: Suppen, Fleisch und bestes Käsebörek von den Schwiegereltern....yummi! Und viel Schoki bei meiner Mama...höhö.

Getrunken: Jede Menge Tee! Jedes Mal wenn ich einkaufen gehe, probiere ich eine neue Sorte aus. Das macht mir so viel Spaß. Jetzt teste ich New York Chai mit Honey. Sehr lecker!

Gefreut: Dass die Fotos aus der Fotobox umsonst waren und dass ich endlich mal wieder mit dem Häuptling ein Minidate hatte!

Vorfreude auf: Am Montag (also morgen) kommt die feste Spange von Große Feder raus und ich bin so gespannt ihn mal wieder ohne dieses Drahtding zu sehen. Und am Donnerstag habe ich endlich meinen Fußpflegetermin Hab ich noch nie gemacht und ist Qualitytime nur für mich!

So mal schauen was die nächste Woche alles bringt! 
Ich wünsche euch einen super Start in die neue Woche!

Bis denndenn
Miss JennyPenny

Montag, 19. Januar 2015

Wochenrückblick 2015 #3

Hallo ihr Lieben!

Gestern nicht mehr geschafft, dafür dann heute noch "schnell" (in Anführungsstrichen da ich ja 4x Korrektur gelesen habe - siehe unter p.s.) am späten Abend!

Los geht's....

Gesehen: Hercules...bäh, Stirb langsam 100 ... bäh

Gehört: Endlich mal wieder meine Joggingmusik!

Getan: Wir haben den Gebutstag vom Häuptling gefeiert, ich hab mir am Dienstag 'ne 1,5 stündige Auszeit auf der Couch genommen (es ging echt gar nichts mehr - totale Übermüdung), ich war fleißig beim Yoga und habe jetzt endlich eine eigene Yogamatte...yeah!, war nach gefühlten 100 Jahren endlich wieder beim Friseur,

Ich bin so schlecht im Selfie machen! :o)

habe mich ein Stück vom Gluckenmamadasein verabschiedet (kannst du hier nachlesen), bin am Samstag den wunderschönsten Sonnenstrahlen entgegengejoggt und war mit einer lieben Freundin mal wieder bei meinem Lieblingsgriechen. Eine volle, aber tolle Woche!

Gegessen: Pizza (bestellt und auch selbstgemacht), Salat, Gemüsesuppe, viel Kuchen und Brötchen (es gibt gerade privat und arbeitstechnisch einfach zu viele Geburtstage).

Getrunken: Kaffee (im Moment weniger - gibts das?), ganz viel Tee und Selter (immer noch mit großer Leidenschaft).

Gefreut: Dass dem Häuptling sein Geschenk so gut gefallen hat. Dafür bin ich auch Meilen geshoppt! Und über die süßen Zeichnungen meiner Minifeder!

Links Mama, rechts Kleine Minifeder. Ist das nicht süß wie sie lacht und hopst! Ich bin auch wieder super getroffen. Ich überlege noch immer, ob mir ein Damenbart gewachsen ist oder ob ich ein Loch im Hals habe...hahah... LIEBE!


Vorfreude auf: Verrate ich noch nicht! Ich bin gemein oder? hihi

So meine Lieben, wünsche euch eine tolle Woche und bleibt gesund!

Bis denndenn
Miss JennyPenny

P.s.: Nachdem ich im letzten Post so viele Fehler gemacht habe (da sind die Emotionen einfach mit mir durchgegangen), habe ich diesen Post jetzt 4x durchgelesen und hoffe, dass es diesmal nicht ganz so schlimm ist! *grins*

Samstag, 17. Januar 2015

Loslassen

Hallo ihr Lieben!

Heute melde ich mal nicht mit einem Rückblick. Heute muss ich mir etwas von der Seele schreiben. Aus gegebenen Anlass möchte ich über das Loslassen aus Sicht einer Mama schreiben. Denn heute ist meine Kleine Feder das erste Mal alleine mit seinen Freunden unterwegs zum Shoppen. 

Ich gebe zu, dass ich oft als Gluckenmama betitelt werde. Davon abgesehen, dass es mich nicht interessiert was andere über mich und meine Erziehung denken und ich finde, dass jeder so eine Kinder erziehen muss wie es für ihn passt und ich mich auch nie bei anderen einmischen würde, haben sie ja irgendwie recht! Ja, ich bin eine Gluckenmama, aber so bin ich eben. Wenn man selber schon viele schlechte Erfahrungen mitgemacht hat, dann bringt es das wohl mit sich. Aber ich denke nicht, dass meine Kinder sehr darunter leiden, denn auch ich lerne dann zu einer gewissen Zeit loszulassen. So wie heute!

Es fällt mir sehr schwer und mit meinen Gedanken bin ich auch die ganze Zeit bei ihm, aber ich habe ihn ziehen lassen und bin gleichermaßen stolz auf ihn, wie auf mich! Es ist immer wieder schön zu sehen, wie die Kinder aus diesen Freiheit schöpfen und immer wieder ein Stück wachsen an dieser Freiheit! Nicht, dass Kleine Feder Selbstbewusstsein nötg hätte, davon hat er wirklich einen riesen Haufen zur Verfügung, aber auf dem Weg zum Erwachsen werden, ist es so wichtig für diese kleinen Geschöpfe ihre Freiheit zu erleben, ihre Wege zu gehen um zu sich selbst zu finden. Das ist mir so wichtig! Sie sollen sich nach ihren Wünschen entwickeln können. Im Alltag gibt es so viele Regeln und Erwachsene, die ihnen ihr Leben vorgeben und ihnen Steine in den Weg legen, da möchte ich ihnen als Mama die Freiheiten geben, die sie brauchen um ihr selbst zu finden.

Große Feder hatte es da noch schwerer mit mir und ich merke, dass ich bei Kleine Feder doch schon etwas lockerer geworden bin. Ich finde aber auch, dass sich die Zeit sehr geändert hat. Was sechs Jahre Altersunterschied schon ausmacht. Aber im Zeitalter des Internets, habe ich das Gefühl, dass die Kinder schon viel früher erwachsen werden bzw. erwachsen sein wollen. Bei Kleine Feder kommt wahrscheinlich noch dazu, dass er einen großen Bruder hat und schon oft geäußert hat, dass er doch schon am liebsten 18 wäre, aber bis dahin haben wir ja zum Glück noch etwas Zeit. Mir fällt es manchmal sehr schwer, dass er schon so alt sein möchte, wenn ich in der Erinnerung krame und mir überlege was ich in diesem Alter alles noch mit Große Feder gemacht habe. Aber ich finde, dass es wichtig ist sich der Zeit anzupassen, um noch mit den Kids mithalten zu können. Das hat ja auch noch den positiven Effekt, dass man irgendwie auch noch jung bleibt. Nicht, dass ich schon voll alt bin... (oh Gott, ich darf nicht an den Sommer denken, wenn ich dann die vier vorne trage), aber bei manchen Dingen muss ich mich zwingen an meine Kindheit zu denken um nicht zu einer Spießerin zu mutieren und meinen Kindern doofe Sätze an den Kopf haue. Denn dass habe ich doch als Kind/Jugendliche/heranwachsene Frau selber so gehasst! Klar, es gibt Sachen, da brauch es Regeln und Gesetze, aber es gibt auch genug Situationen wo sie einfach ungebracht und deplaziert sind. Es lohnt sich wirklich darüber nachzudenken und es eben anders zu machen. Der Preis dafür ist ein sehr gutes Verhältnis zu den Kindern, ohne dass sie den Respekt vor uns verlieren! 

Ich bin der glücklichste Mensch, weil ich einfach so tolle, selbstbewusste, liebe und glückliche Kinder habe und sie wissen, wie sehr ich sie liebe!

Und deshalb übe ich weiter am LOSLASSEN. Ich muss nämlich noch viel üben, bis dann meine Kleine Minifederpüppi soweit ist und alleine losziehen möchte...schniffschniff!

Das musste ich heute loswerden und fühle mich schon ein wenig entspannter, weil ich jetzt genau definiert habe, warum ich das ja noch mal mache! ;o)

Und morgen gibt es dann wieder einen Rückblick...hihi!

Bis denndenn
Miss JennyPenny

Sonntag, 11. Januar 2015

Wochenrückblick 2015 #2

Hallo ihr Lieben!

Die Woche hat bei uns so begonnen, wie sie im letzten Jahr aufgehört hat. Termine, Termine und noch mal Termine. Es war noch alles sehr lahm und schleppend und nach dem ersten Tag Arbeit hab ich mir schon meinen Urlaub zurück gewünscht. 
Aber was mutt, dat mutt! ;o)

Hier also mal wieder "nur" mein Wochenrückblick!

Gesehen: Being human - SUCHT!, aber bald haben wir auch diese Serie geschafft!

Gehört: Radiomusik im Auto und die Playlist von Große Feder. Ich liebe seine Musikauswahl!!!

Getan: Fußball für Kleine Feder, endlich wieder Yoga für mich, Termine gemacht - endlich wieder einen Friseurtermin für mich...yeah!, Termine abgearbeitet, den Rest der türkischen Familie verabschiedet, Malstunden mit der Minifeder - ihre derzeitige Lieblingsbeschäftigung neben rumdeligieren und rumzicken,

Das ist ein Porträt von mir! Ist das nicht goldig!?!
Geburtstagsgeschenk- und Klamottenshopping, für Arbeiten gelernt und eine Buchvorstellung vorbereitet.



Gegessen: Veggielasagne, Kartoffeln aus dem Ofen, leckerstes zartestes Fleisch mit Nudeln und Spaghetti mit selbstgemachter Tomatensoße.

Getrunken: Kaffee, jede Menge Tee und im Moment könnte ich literweise Selter trinken - keine Ahnung warum?

Gefreut: Endlich wieder zum Yoga gehen zu können. Es tat so verdammt gut!

Vorfreude auf: Ich freu mich so sehr auf meinen Friseurtermin. Ich seh aus wie eine Zottelbirne!

So, das war es mal wieder von mir! 
Wie habt ihre eure erste Arbeits- / Schulwoche im Jahr verbracht? 
War es für euch eben so schleppend?

Bis denndenn 
Miss JennyPenny


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...